Return to Sport Auto
Sport Auto - Feature: Spiess Tuning Fiesta Group 2
"Zu neuen Ufern"
June 1978
Next

 

 

Home » Magazine Articles » German DE » Sport Auto »

Feature: Spiess Tuning Fiesta Group 2




Sport Auto - Feature: Spiess Tuning Fiesta Group 2 - Page 1

Sport Auto - Feature: Spiess Tuning Fiesta Group 2 - Page 2

Sport Auto - Feature: Spiess Tuning Fiesta Group 2 - Page 3

Sport Auto - Feature: Spiess Tuning Fiesta Group 2 - Page 4

Sport Auto - Feature: Spiess Tuning Fiesta Group 2 - Page 1

English Translation and Original Text Below


Spiess-Tuning - Pastures new

Spiess and NSU, the right guaranteed in recent years, hot group-2-cars at affordable prices. It now has an end. The Schwabe needs a new object and has found it already: Small Fords, the Fiesta

"When I come, I will be there with the front." Siegfried Spiess, tuning specialist from Stuttgart, and until now a synonym for fast NSU, can allow such pithy sayings. For engines were the jagged Spiess legend on the cylinder head cover has never been weak on the species. And they were mostly immediate success. Last evidence of the coming, seeing and victories: two first places with the Spiess-Power galloping Super VW pilots Helmut Henzler in the debut of this engine in Hockenheim. Spiess for the water-driven units of the VW canoes are a pure matter of prestige. For where mixing Solex tinkerers mountain and racing aka en chemist Dr. Schrick with, can not be missing the Schwabe. In contrast to 99 percent of his colleagues tuner prefers to Spiess for, and camshafts from Schrickscher workmanship or also frequently represented in the Schleicher-Schmiede, and rather relies on Homemade.

What is good for the engines throttled in the intake seater is a performance enhancer teaches his experience with the Scirocco engines to save the current in the European Championships VW honor. 180 hp the VW specialist currently implemented for the fast sedans, and 170 to 173 horsepower, he conjures up in the super-VW-Herz. Perennial horsepower no less, for the tinkerer who goes every one of his precious engine itself screwed together, quality and stability of the drift rates are still above the quantity and turnover. So he does not frighten shy away from for the 1600 Super VW engines dryly marsh units by Bavarian BMW tuner Alpina order, even though this is expensive, and its Scirocco engines, which does not grant the Sports Act, such plant, with subtle oil pans and prepare selbstentwikkeltem ölan suction system on the walking for several hours for the European Touring Car Championship races. 11 000 Mark then has to lie down with a Spiess-Power.....


Original Text


Spiess-Tuning - Zu neuen Ufern

Spiess und NSU-das garantierte in den letzten Jahren heiße Gruppe-2-Autos zu erschwinglichen Preisen. Das hat jetzt ein Ende. Der Schwabe braucht ein neues Objekt und hat es bereits gefunden: Fords Kleinen, den Fiesta

"Wenn ich komme, will ich vorn mit dabeisein." Siegfried Spiess, Tuningspezialist aus Stuttgart und bis heute Synonym für schnelle NSU, kann sich derart markige Sprüche erlauben. Denn Motoren mit dem zackigen Spiess-Schriftzug auf dem Zylinderkopfdeckel waren noch nie von der schwächlichen Sorte. Und sie waren meist auf Anhieb erfolgreich. Letzter Beweis für das Kommen, Sehen und Siegen: zwei erste Plätze des mit Spiess-Power rennenden Super-VW-Piloten Helmut Henzler beim Debüt dieses Motors in Hockenheim. Für Spiess sind die wassergekühlten Antriebseinheiten der VW-Einbäume eine reine Prestigeangelegenheit. Denn wo Solex-Tüftler Berg und Rennakademiker Dr. Schrick mitmischen, darf der Schwabe nicht fehlen. Im Gegensatz zu 99 Prozent seiner Tuner-Kollegen zieht es Spiess vor, Nockenwellen nach Schrickscher Machart oder aus der gleichfalls häufig vertretenen Schleicher-Schmiede zu verschmähen, und setzt lieber auf Selbstgemachtes.

Was für die im Ansaugtrakt gedrosselten Monoposto-Motoren gut ist, lehrt den Leistungssteigerer seine Erfahrung mit den Scirocco-Motoren, die derzeit in der Europameisterschaft die VW-Ehre retten. 180 PS realisiert der VW-Spezialist momentan für die schnellen Limousinen, und 170 bis 173 Pferdestärken zaubert er in das Super-VW-Herz. Ausdauernde Pferdestärken wohlgemerkt, denn dem Tüftler, der jede seiner Triebwerks-Preziosen selbst zusammenschraubt, geht Qualität und Standfestigkeit der Treibsätze noch immer über Quantität und Umsatz. So schreckt er nicht davor zurück, für die 1600er-Super-VW-Triebwerke Trokkensumpf-Aggregate vom bayerischen BMW-Veredler Alpina zu ordern, auch wenn das teuer ist, und seine Scirocco-Motoren, denen das Sportgesetz derartige Anlagen nicht zugesteht, mit ausgetüftelten ölwannen und selbstentwikkeltem Ölansaugsystem auf die über mehrere Stunden gehenden Läufe zur Tourenwagen-Europameisterschaft vorzubereiten. 11 000 Mark muß dann einer hinlegen der mit Spiess-Power.....


 


 
Share |