Back
Rallye Racing - Road Test: Fiesta Turbo-May
"Ein Fest für Fiesta-Fans"
July 1981
End Return to Rallye Racing

 

 

Home » Magazine Articles » German DE » Rallye Racing »

Road Test: Fiesta Turbo-May




Rallye Racing - Road Test: Fiesta Turbo-May - Front Cover

Rallye Racing - Road Test: Fiesta Turbo-May - Page 1

Rallye Racing - Road Test: Fiesta Turbo-May - Page 2

Rallye Racing - Road Test: Fiesta Turbo-May - Page 3

Rallye Racing - Road Test: Fiesta Turbo-May - Page 4

Rallye Racing - Road Test: Fiesta Turbo-May - Page 2

English Translation and Original Text Below


.....namely, from the smallest Ford now has a "bloated dwarf" made. With the help of a May-turbo in-vestment, which was to some extent already in some other Ford models (Capri, Granada) successfully used his spell to him at least 100 horsepower under the hood, making him 195 km / h fast. And all with the blessing of the MOT!

"To make my private fiesta something tangy that I had tried first with a bit more engine displacement, "said Heino Gartz the emergence of the little engine turbo," but the benefits were achieved at all satisfactory. In spite of the escort coming 1.6-liter unit and the existing 84 HP ran his car with 165 km / h faster than the little 1.3-liter standard Fiesta. So anxious was the former driver of the amateur circuit by the company in May Steinhagen manufactured turbo kit. As a basis Gartz but retained the 1.6-liter engine with. His reasoning: "The combination of turbo systems and hub-room small engines seems to be not so favorable." The extraordinary courage he showed in other ways, however: Unlike the usual lowering of the series-compression ratio (9,2:1) Gartz raised in this case, 10,0:1. "I promised them at the same time rather than kept as low as 0.5 bar boost pressure of a better usable power from the lower areas of a tour out." And the success proved him right: The Turbo Fiesta is at all times, even from a standing start (zero to 100 is achieved in 8.5 seconds), at a brisk pace ready without ever famous turbo Bumms noticeable. VW Golf GTI driver will be surprised! Adapting the turbo-charger to the engine were of course some other measures are necessary. Thus, a new exhaust system with a cast were.....


Original Text


.....aus dem kleinsten Ford nämlich inzwischen einen "aufgeblasenen Zwerg" gemacht. Mit Hilfe einer May-Turbo-An-lage, die zum Teil auch schon in einigen anderen Ford-Modellen (Capri, Granada) erfolgreich verwendet wurde, zauberte er ihm mindestens 100 PS unter die Haube und machte ihn damit 195 km/h schnell. Und das alles mit dem Segen des TÜV!

"Um meinen privaten Fiesta etwas spritziger zu machen, hatte ich es zunächst mit einem etwas hubraumstärkeren Motor versucht", erklärt Heino Gartz die Entstehung des Turbo-Winzlings, "doch die erreichten Leistungen waren keineswegs zufriedenstellend. Trotz des vom Escort stammenden 1,6 Liter-Aggregats und der vorhandenen 84 PS lief sein Wagen mit 165 km/h kaum schneller als der serienmäßige 1,3 Liter-Fiesta. So besorgte sich der ehemalige Hobby-Rundstreckenfahrer den von der Firma May in Steinhagen hergestellten Turbo-Kit. Als Basis behielt Gartz jedoch das 1,6 Liter-Triebwerk bei. Seine Begründung: "Das Zusammenspiel von Turboanlagen und hub-raumkleinen Motoren scheint mir nicht so günstig zu sein." Mut zum Außergewöhnlichen bewies er dann aber in anderer Hinsicht: Im Gegensatz zum sonst üblichen Absenken des Serien-Verdichtungsverhältnisses (9,2:1) erhöhte Gartz es in diesem Fall auf 10,0:1. "Ich versprach mir davon bei gleichzeitig recht gering gehaltenem Ladedruck von maximal 0,5 bar eine bessere Durchzugsfähigkeit auch aus unteren Tourenbereichen heraus." Und der Erfolg gibt ihm recht: Der Turbo-Fiesta ist zu jeder Zeit, auch aus dem Stand heraus (Tempo 100 wird in 8,5 Sekunden erreicht), zu einer flotten Gangart bereit, ohne daß sich jemals der berühmte Turbo-Bumms bemerkbar macht. VW-Golf-GTI-Fahrer werden sich wundern! Zur Anpassung des Turbo-Laders an den Motor waren natürlich auch noch einige andere Maßnahmen notwendig. So wurden eine neue Auspuffanlage mit gegossenem.....


 


 
Share |